Mit ♡ aus dem Lavanttal

Über uns

Wir sind Mutter Melitta und Tochter Sandy. Gemeinsam kümmern wir uns um unseren Tee-Shop. Unser Hof liegt am Südhang eines Ausläufers der Koralm im Lavanttal.

Melitta

Melitta war vor ihrer Pension zuerst selbständige Großtierärztin, später Amtstierärztin und ist nun für Anbau und Ernte der Kräuter zuständig. Kräuter waren in der Familientradition immer vorhanden. Ihre Großmutter hatte für die damalige Zeit selbstverständlich hohes Wissen über die Wirkung von Kräutern, denn Mediziner waren vor über einhundert Jahren rar und es war dafür auch kein Geld vorhanden. Sie hat es verstanden, ihre große Familie gesund zu erhalten und wurde des Öfteren auch von anderen Personen konsultiert. Die Großmutter war schon über 70, als Melitta geboren wurde und war bald etwas schwach in den Beinen. Deshalb schickte sie Melitta später immer wieder zum Sammeln von Wildkräuter auf die Wiesen. So lernte Melitta schon als Kind einiges über Naturheilkräuter. Auch die Mutter, ebenfalls ein Bergbauernkind, führte die Tradition weiter. Aus dieser Zeit stammen noch einige der heute im Garten wachsenden Kräuter.  Zu diesen Kräutern haben sich im Laufe der Zeit noch einige andere hinzugesellt.

Sandy

Sandra aka. Sandy unterstützt ihre Mama bei der kreativen Medien-Arbeit, beim Marketing, als auch bei der Betreuung der Social Media Kanäle.

Mit ihrer Liebe zum Detail kümmert sie sich um das Design und erstellt Fotos und Videos, die das Angebot von Pfefferminz auf eine ansprechende Art und Weise präsentieren. Darüber hinaus ist sie für die Gestaltung einer benutzerfreundlichen Webseite und eine starke Präsenz in den sozialen Medien zuständig.

 

Unser Hof

 Umgeben von dichtem Wald und mit einer großen, grünen Wiese vor der Tür – eingebettet in eine atemberaubende Landschaft auf der Sonnenseite des Berges – liegt unser Hof.

Der Bergbauernhof ist seit 1922 im Besitz unserer Familie. Nach dem 1. Weltkrieg mussten die Großeltern/Urgroßeltern von dem damaligen Jugoslawien nach Österreich umziehen.  Seit damals wurden die steilen Äcker und Bergwiesen mit Hingabe bewirtschaftet. Aufgrund der Lage konnten kaum Maschinen eingesetzt werden.
Diese Arbeitsweise wird nun beim Kräuteranbau weitergeführt. Die Bearbeitung der Erde, das Anpflanzen und die Pflege der Kräuter sowie die Ernte erfolgt händisch. Dies macht unsere Kräutertees zu sehr nachhaltigen Produkten.

Noch mehr Eindrücke findest du hier: